Im Brownie-Himmel…

Jetzt wo es draußen immer kälter und dunkler wird, mögen wir es manchmal gern richtig süß. Dieses Brownierezept ist dafür genau das Richtige. Er ist wunderbar schokoladig und wärmt die Seele. Endorphine ahoi! Und auch wenn da einiges drinsteckt an Hüftgold, wir können euch sagen: probiert es aus, ihr werdet diese Brownies lieben! So geht es uns zumindest. Um das Hüftgold kümmern wir uns dann im Frühling. Viel Spaß damit! Omnomnom.

 

Zutaten (für eine Form ca. 15×20 cm):

  • 150g Weizenmehl
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 150g Zucker
  • 3 EL (ungesüßten) Kakao (=ca. 80g)
  • 3 EL Haselnussmus
  • 150g vegane Zartbitterschokolade
  • 120ml Sonnenblumenöl
  • 5 EL Apfelmus
  • eine Messerspitze Backpulver
  • eine Prise Salz

 

Zubereitung:

Die Schokolade und das Öl zusammen in einen kleinen Topf geben und auf kleiner Flamme erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist, dabei immer wieder umrühren.

Das Mehl, die Haselnüsse, den Zucker, den Kakao, das Backpulver und das Salz in einer großen Schüssel vermischen. Das Haselnussmus, das Apfelmuss und die Schokolade-Öl-Mischung dazugeben und alles gut durchrühren.

Eine mittelgroße Auflauf- bzw. Kuchenform (ca. 15×20 cm) einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Schokoladenteig einfüllen. Er sollte um 3 cm hoch sein.

In das auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizte Backrohr geben und 30 min backen.

Die Brownies sind schokoladig, süß und schmecken auch warm sehr gut.

 

Brownies. Mhmm.
Brownies. Mhmm.

 

Wir lieben sie! Sie sind einfach superlecker.

 

Lasst ihr uns wissen, wie sie euch geschmeckt haben? Schreibt dazu einfach in die Kommentare! Wir freuen uns!

2 Replies to “Im Brownie-Himmel…”

  1. Ich hab die Brownies mal ausprobiert und ich kann nur eines sagen: Sie sind einfach Ki-Ka-Köstlich 😀
    Ein großartiges Rezept! Ich könnte mir auch vorstellen, das ganze mal mit ein paar Bananenstücken, oder ein paar frischen Beeren im Teig zu probieren. Was haltet ihr davon?

    1. Jaaa gell! Und danke:) Oh, das mit den Früchten is auch eine super Idee! Oder auch ganze Nüsse reingeben ist sicher auch voll lecker. Werden wir mal ausprobiern das nächste Mal! 🙂

Schreibe einen Kommentar