Maislaibchen mit Linsengemüse

Dieses Gericht kochen wir zu jeder Jahreszeit gerne. Es ist einfach und schnell gemacht, und schmeckt köstlich. Darüber hinaus ist es auch glutenfrei. Die Maislaibchen lassen sich übrigens toll weiterverwenden, zB einfach mit etwas Gurke, Tomate, Salat und vegane Mayonnaise in ein Brötchen oder auf Toastbrot geben. Lasst es euch gut schmecken! 🙂

 

Zutaten (für 4 Personen):

Für die Maislaibchen:

  • 2 kleine Dosen Mais (2x ca. 340g Dosen)
  • 6 EL Maismehl (alternativ auch Maisstärke, davon vielleicht aber etwas weniger)
  • 1 ½ TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Currypulver
  • Sonnenblumenöl zum Rausbraten

 

Für das Linsengemüse:

  • 150g getrocknete Berglinsen (= 1 Tasse)
  • 400ml Wasser (= 2 Tassen)
  • 1 TL Suppenwürze oder ½ TL gekörnte Brühe
  • ½ TL Salz
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zucchini
  • 2 EL Olivenöl
  • 50ml veganen Weißwein
  • etwas Kreuzkümmel und Pfeffer
  • ein wenig frische, gehackte Petersilie

 

Zubereitung:

Die Linsen mit der Suppenwürze 20 min im Wasser weich kochen. Falls nicht das ganze Wasser verdampft ist, einfach abgießen. In der Zwischenzeit die Zucchini klein würfeln und die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Zuerst Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anbraten, dann die Zucchinistücke mitanrösten. Die Linsen dazugeben. Mit Weißwein ablöschen und würzen. Kurze Zeit (ca. 5 min) köcheln lassen. Am Schluss die gehackte Petersilie unterheben.

Zwiebel und Kräuter klein schneiden.
Zwiebel und Kräuter klein schneiden.

 

Für die Maislaibchen den Mais abgießen und in eine Schüssel füllen. Mit einem Stabmixer pürieren. Wir mögen es auch gerne, wenn noch kleine Stücke drinnen sind, es muss also nicht ganz fein püriert werden. Das Maismehl und die Gewürze dazugeben und mit den Händen gut durchkneten. Laibchen formen und diese in Öl in der Pfanne braten, bis sie goldbraun sind.

Die Maislaibchen goldbraun braten.
Die Maislaibchen goldbraun braten.

 

Zusammen mit dem Linsengemüse anrichten. Fertig. Und genießen.

 

 

Tipp:

Ein Dip aus Tahin, frisch gepresstem Orangensaft, Salz und Pfeffer ist eine tolle Ergänzung zu diesem Gericht.

 

Sagt uns Bescheid, wie es euch geschmeckt hat! Wir freuen uns über eure Kommentare!

2 Replies to “Maislaibchen mit Linsengemüse”

  1. Ich hab die Maislaibchen zum Salat gemacht, mit einem scharfen Dip, sehr lecker.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Oh ja, zu Salat passen sie sicher auch sehr gut! Danke für den Tipp, sind wir noch gar nicht drauf gekommen;))

Schreibe einen Kommentar