Festtags-Gugelhupf mit Rosinen und Rum

Es ist immer gut, ein tolles Rezept für einen veganen Kuchen zu haben. Pünktlich zur Adventzeit haben wir einen wunderbaren Gugelhupf gebacken. Wir haben einiges ausprobiert und erstmals Aquafaba in einem Kuchen verarbeitet. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Gugelhupf ist locker und flaumig, er schmeckt leicht nach Rum und die Rosinen sind das Pünktchen auf dem i. Mhmmm.

 

Zutaten:

  • 300g Weizenmehl
  • 200g Kristallzucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • Mark einer Vanilleschote
  • eine Prise Salz
  • 100g Rosinen
  • 180 ml Hafermilch
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 50 ml Rum
  • 1 Spritzer Apfelessig oder Zitronensaft
  • 1 Portion Aquafaba

 

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Salz und Vanillemark in einer großen Schüssel gut miteinander vermengen. Die Hafermilch, das Öl, den Rum und den Apfelessig dazugeben und mixen, bis eine homogene Masse entsteht.

Jetzt das Aquafaba nach unserem Rezept zubereiten. Vorsichtig unter die Masse heben. Das Aquafaba sollte übrigens gleich verarbeitet werden, da es sonst wieder an Festigkeit verlieren kann. Die Rosinen dazugeben und nochmals vorsichtig umrühren.

Die Masse in eine eingefettete Gugelhupfform füllen und im Backrohr bei 170 Grad Heißluft zirka 45 min backen.

Den Festtagsggugelhupf abkühlen lassen und servieren. Passt perfekt als Dessert nach einem veganen Braten zum Beispiel.

Tipp:

Ihr könnt das Aquafaba auch weglassen, wenn euch das zu mühsam ist. Dann einfach etwas mehr von der Hafermilch nehmen! Ich schätze so etwa 100 ml mehr. Die Konsistenz des Teiges sollte dicklich und „patzig“ sein, also weder zu fest noch zu flüssig.

 

Lasst es euch schmecken!

Veganer Festtagsgugelhupf. Mit Rosinen und Rum.
Veganer Festtagsgugelhupf. Mit Rosinen und Rum.

 

Sagt uns, wenn ihr das Rezept ausprobiert habt! Wir freuen uns über euer Feedback!

One Reply to “Festtags-Gugelhupf mit Rosinen und Rum”

  1. […] Wir haben es beispielsweise hier reingetan – Schoko! Mousse! und auch in diesen tollen Festtags-Gugelhupf. Wenn man dem Schnee dann auch noch Zucker hinzufügt, kann man auch vegane Baisers machen. Haben […]

Schreibe einen Kommentar